Fahrtraining Ewald | info@fahrtraining-ewald.de | Tel.: +49 178 1795217
Fahrtraining Ewald - einfach clever fahren

Beurteilungsfahrt - wie gut und sicher kann ich noch fahren?

 

 

 

 

Es gibt Situationen im Leben, in denen sich die Frage stellt, wie gut und sicher man (noch) Auto fahren kann. Die Gründe dafür können vielfältig sein - vielleicht liegt eine Erkrankung oder Verletzung vor (z. B. ein Schlaganfall oder ein Schädel-Hirn-Trauma) bzw. es ist ein Unfall passiert.

Manchmal wird durch eine Behörde eine Begutachtung der Eignung oder Befähigung zum Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge angeordnet.

In vielen Fällen erfolgt jedoch keine behördliche Anordnung einer Begutachtung und so obliegt es dem Kraftfahrer selbst, Vorsorge zu treffen und freiwillig überprüfen zu lassen, ob man noch gut und sicher Auto fahren kann.

Neben medizinischen Untersuchungen durch Augenärzte oder geschulte Verkehrsmediziner, computergestützten Leistungstests durch ausgebildete Verkehrspsychologen oder Beurteilungsfahrten im Fahrsimulator ermöglicht eine Beurteilungsfahrt im realen Straßenverkehr eine zuverlässige und aussagekräftige Beurteilung der vorhandenen Fahrkompetenz.

Eine solche Beurteilungsfahrt sollte jedoch nicht beliebig gestaltet werden, sondern in gewisser Weise standardisiert sein und die Fahrkompetenz wirksam, zuverlässig, objektiv und fair erfassen. Ein solches professionelles Angebot stellt die Beurteilungsfahrt von Fahrtraining Ewald dar.

 

Was bringt mir das? - Vorteile einer Beurteilungsfahrt:

  • Erhalten Sie eine objektive und professionelle Beurteilung Ihrer Fahrkompetenz.
  • Die Beurteilung erfolgt anhand Ihrer beobachtbaren Leistungen bei der Bewältigung verschiedener vorgegebener Verkehrssituationen
  • Gewinnen Sie durch die Beurteilung Sicherheit, wie gut und sicher Sie noch Auto fahren können.
  • Die schriftliche Bescheinigung und der ebenfalls mögliche ausführliche Bericht dienen als Nachweis, dass Sie Ihrer Vorsorgeverpflichtung nachgekommen sind
    (z. B. gegenüber Behörden, Gerichten oder Versicherungen).
  • Die Beurteilungsfahrt findet in einer vertrauensvollen und sensiblen Atmosphäre statt, wobei die Ergebnisse nur Ihnen persönlich mitgeteilt werden.

 
Ablauf der Beurteilungsfahrt:

 

Zunächst erfolgt in ruhiger Atmosphäre eine umfangreiche Beratung mit Blick auf Ihre individuelle Fahreignung und Fahrbefähigung. Dabei werden sowohl vorliegende Dokumente (z. B. Arztbriefe, Bescheinigungen über computergestützte Leistungstests) als auch die zentralen Rechtsvorschriften (z. B. die Fahrerlaubnisverordnung) und Regelwerke (z. B. die Begutachtungsleitlinien zur Kraftfahreignung) berücksichtigt und verständlich erläutert.

 

Danach findet eine ca. 120-minütige Beurteilungsfahrt im Realverkehr statt, wobei entweder das eigene Fahrzeug oder ein gestelltes Fahrzeug mit Doppelpedalerie genutzt werden können. Während der Fahrt werden viele verschiedene Verkehrssituationen aufgesucht (z. B. Fahrstreifenwechsel, Kurven, Abbiegen an Kreuzungen, Umkehren, Einparken). Diese liegen sowohl innerorts als auch außerhalb geschlossener Ortschaften sowie auf Autobahnen. Ein Schwerpunkt wird dabei auf komplexe Verkehrssituationen gelegt (z. B. Abbiegen an Kreuzungen mit mehreren Fahrstreifen; Fahrstreifenwechsel bei dichtem Verkehr). Zusätzlich werden gezielt regionale Unfallschwerpunkte aufgesucht. Weiterhin werden gewisse Aspekte in den Blick genommen, die für gutes und sicheres Fahren eine Rolle spielen können, z. B. die Reaktionsfähigkeit, die Belastbarkeit oder verschiedene Aspekte der Aufmerksamkeit.

 

Um ein aussagekräftiges und objektives Bild der vorhandenen Fahrkompetenz zu erhalten, werden Ihre Leistungen in fünf Fahrkompetenzbereichen erfasst: Zu diesen zählen (1) die Verkehrsbeobachtung, (2) die Fahrzeugpositionierung, (3) die Geschwindigkeitsanpassung, (4) die Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern sowie (5) die Fahrzeugbedienung und die umweltbewusste Fahrweise. Dabei wird insbesondere auf sehr gute Leistungen geachtet, wobei auch Fehlleistungen dokumentiert werden. Diese lassen sich in (1) leichte Fehler (z. B. Abwürgen des Motors), (2) schwere Fehler (deutliche Überschreitung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit ohne zeitnahe Korrektur) sowie (3) sicherheitskritische Fehler (z. B. Überfahren einer roten Ampel) unterteilen.

 

Nach der Fahrt wird diese gemeinsam ausgewertet. Dabei werden sowohl sehr gute Leistungen als auch Fehlleistungen besprochen, die während der Fahrt aufgetreten sind. Auf dieser Grundlage erhalten Sie eine professionelle Einschätzung, ob Sie das notwenige Mindestmaß an Fahrkompetenz besitzen, um ein Auto selbstständig gut und sicher im Straßenverkehr zu führen. Zusätzlich erhalten Sie Empfehlungen, was Sie zum Erhalt und Ausbau Ihrer Fahrkompetenz tun können (z. B. Einsatz bestimmter Fahrerassistenzsysteme und technischer Hilfsmittel; Anpassungen des eigenen Fahrverhaltens; Absolvieren spezieller Trainingsprogramme, um das nötige Mindestmaß an Fahrkompetenz wieder zu erreichen).

 

Im Anschluss an die Beurteilungsfahrt erhalten Sie in jedem Fall eine ausführliche schriftliche Bescheinigung (Umfang ca. 6-10 Seiten), in der sowohl der Ablauf der Beurteilungsfahrt als auch das Urteil zum vorhandenen Fahrkompetenzniveau auf der Grundlage des beobachteten Fahrverhaltens beschrieben werden.

Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit, zusätzlich einen ausführlichen schriftlichen Bericht zur Beurteilungsfahrt (Umfang ca. 7-12 Seiten) zu erhalten, in welchem eine detaillierte Darstellung erfolgt.

 

Um einen Einblick zu erhalten, wie die schriftliche Bescheinigung und der ausführliche Bericht gestaltet sind, können Sie hier Musterexemplare downloaden:

 

Voraussetzungen:

  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für Ihr Fahrzeug

 

Ort und Anzahl der Teilnehmer:

 

Die Beurteilungsfahrt findet an dem von Ihnen gewünschten Ort im Großraum Köln/Bonn/Aachen statt (andere Orte auf Anfrage) und wird als Einzelveranstaltung durchgeführt. 

 

 

Dauer und Preis:

 

  Dauer  Preis

Beurteilungsfahrt mit

 - persönlicher Beratung (ca. 45 Min.)

 - Fahrt im Realverkehr (ca. 120 Min.)

 - Auswertung (ca. 45 Min.)

 - schriftlicher Bescheinigung

ca. 4 Std.
350,00€ inkl. 19% USt.
Bereitstellung eines Fahrzeugs mit Doppelpedalerie
  100,00€ inkl. 19% USt.
Erstellung eines ausführlichen schriftlichen Berichts  zur Beurteilungsfahrt   150,00€ inkl. 19% USt.
Fahrtkosten Hin- und Rückfahrt   0,30€/Km inkl. 19% USt.


 

 

Neugierig geworden?

 

Zur Buchung Ihrer Beurteilungsfahrt erreichen Sie mich per Mail oder telefonisch unter der +49 178 1795217.


Sollten Sie noch Fragen, Wünsche oder Anregungen jedweder Art haben, setzen Sie sich bitte ebenfalls mit mir in Verbindung, so dass diese Punkte individuell geklärt werden können.